Unsere ehemaligen Fahrzeuge und Gerätschaften

 

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unsere ehemaligen Fahrzeuge und Gerätschaften

 

 


 

Unsere Handdruckspritze aus dem Jahr 1873

 

 

Die Gemeinde Oberhausen (Hausen) war seit 1808 Miteigentümerin an einer Spritze mit Standrohr ohne Schlauch der Gemeinde Huglfing. Diese hatte die Aufschrift "Der Gemeinde Huglfing, Hausen und Berg 1808". Im Jahr 1873 wurde für die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen eine vierrädrige Löschmaschine bei Herrn Hoflöschmaschinen-Farbrikant Kirchmair in München beschafft und das Jahr gilt auch als unser Gründungsjahr. Diese Handdruckspritze ist noch immer in unserem Besitz und funktionsfähig. Im Jahr 1873 begann damit der Einzug moderner Technik im Feuerlöschwesen in Oberhausen.

Weitere Informationen aus unserer Historie sind hier zu finden.

 


 

Tanklöschfahrzeug TLF 15 (bis 1984)

 

 

Das erste Löschfahrzeug der Gemeinde war ein Tanklöschfahrzeug TLF 15 Typ "Bayern". Es stand bis April 1984 im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen und wurde durch ein LF 16/12 ersetzt. Der Aufbau sowie die Feuerlöschkreiselpumpe stammten von der Firma Bachert auf einem Fahrgestell von Mercedes (Langhauber, vermutlich L 311, Baujahr ca. 1955). Die seitlichen "Winker" waren bis zuletzt einsatzfähig. Das Fahrzeug wurde in private Hände abgegeben. Über die damalige weitere Verwendung ist wenig, ob es überhaupt noch existiert ist gar nicht bekannt. Da wir über das Fahrzeug nicht viel wissen, würden wir uns über weitere Hinweise und technische Daten sehr freuen!

 

 

 

 

 

 


 

Löschgruppenfahrzeug 16/12 (LF 16/12) - 1984 bis April 2014

 

 

Von 1984 bis April 2014 stand ein LF 16/12 im Dienst der Gemeinde Oberhausen. Aufgebaut war dieses Fahrzeug auf einem Fahrgestell der Firma Mercedes-Benz 1222 (Allrad) und verfügte über einen Löschwassertank mit 1200 l Inhalt. Der Aufbau und die Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 1600 l/min stammten wie beim Vorgängerfahrzeug von der Fa. Bachert. Das Fahrzeug wurde durch das HLF 20 ersetzt und an die Freiwillige Feuerwehr Haid (Gemeinde Wessobrunn, Landkreis Weilheim-Schongau) abgegeben, bei welcher es immer noch im Dienst steht.

 

 


 

Mehrzweckfahrzeug (MZF) Februar 1996 bis 11. Februar 2017

 

 

Das Mehrzweckfahrzeug wurde zum Transport der Mannschaft und für Besorgungsfahrten eingesetzt. Dieses sehr in die Jahre gekommene Fahrzeug wurde am 13. Februar 2017 ausser Dienst gestellt und durch den Gerätewagen-Logistik 1 ersetzt.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Unsere ehemaligen Tragkraftspritzen(TS 8/8)  1994-2020

 

 

Die beiden Tragkraftspritzen wurden 1994 in Dienst gestellt. Die beiden Pumpen wurden 2017 durch eine Rosenbauer PFP-N Fox (3. Generation) für den GW-L1 und im Jahr 2020 durch eine Rosenbauer PFP-N Fox (4. Generation) für den TSA am Standort Berg ersetzt.

 

 

 


 

 

 

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere Geschichte, Ereignisse und Personen