Unsere Kinderfeuerwehr

Nachrichten/Neuigkeiten aus der Kinderfeuerwehr

 

Die Treffen der Kinderfeuerwehr müssen leider bis auf weiteres entfallen!
Auf Grund der derzeitigen Situation legen gerade wir Feuerwehrler alles daran, die Verbreitung des Coronavirus zumindest zu verlangsamen. Aus diesem Grund müssen die Treffen der Kinderfeuerwehr leider bis auf weiteres entfallen. Wir denken zwar, dass diese Entscheidung keine Überraschung darstellt, möchten dennoch nochmals darauf hinweisen, dass auch wir, die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen versuchen, sämtliche Quarantänemaßnahmen innerhalb unserer Wehr zu vermeiden und stets einsatzbereit zu sein.
Wünschen wir uns Glück und hoffen, dass wir gut durch diese Zeit kommen. Bei weiteren Fragen stehen die beiden Kommandanten stets zur Verfügung.

11.01.2020

(Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Peißenberg)

Zum Start in das neue "Kinderfeuerwehr"Jahr konnten wir die Freiwillige Feuerwehr Peißenberg besuchen. 10 aufgeregte Kinder wurde von Kevin, Martin und Stefan empfangen und durch das Feuerwehrgerätehaus geführt. Nach einem ausführlichen Test der Atemschutzübungsstrecke und ausführliche Besichtigung und Besteigung der Fahrzeuge folgte der absolute Höhepunkt: Eine Fahrt mit der Drehleiter! Wir bedanken uns auf das herzlichste für die Zeit unserer Kameraden in Peißenberg und der hervorragenden Vorbereitung unseres Besuchs! Unsere Zwerge waren glücklich uns schwer beeindruckt. Einige auch allein deswegen, weil sie sich die Fahrt im Leiterkorb zugetraut haben. Vielen Dank für den schönen Tag und natürlich auch an den "2ten-Feuerwehrtaxi-Fahrer" Alex.


 


Das Jahr 2020

Auch unsere Kindferfeuerwehr ist in das Jahr 2020 gestartet und trifft sich wieder am 11. Januar 2020. Geplant ist dabei ein Ausflug nach Peißenberg mit Besichtigung der Freiwilligen Feuerwehr. Wir freuen uns und bedanken uns bereits jetzt im Voraus bei unseren Kameraden aus Peißenberg für die Zeit!

Ein ausführlicher Bericht folgt.


 

"Funkübung" am 05.10.2019

Das wichtigste in unserem Feuerwehrleben ist die Kommunikation. Und wenn das ganze dann noch mit Handsprechfunkgeräten erfolgen kann, wird´s richtig spannend. Und nachdem unsere Zwerge nicht so richtig wussten, was sie denn so am Funk erzählen konnten, haben wir gleich noch einen Aufgabenparcours eingebaut. Und so konnten immer Zweierteams auf das Startsignal per Funk versuchen, mit einem Leinenbeutel die aufgebauten Ziele zu treffen. Ein Mordsspaß, nicht nur für die Mitglieder der Kinderfeuerwehr! Einen herzlichen Dank an die Helfer. Lustig war´s!

Das Jahr 2019

Auch unsere Kinderfeuerwehr ist in das Jahr 2019 gestartet! Seit 9. Februar trifft man sich wieder am ersten Samstag im Monat um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und unsere "Zwerge" sind wieder voll dabei! Wir werden über die kommenden Aktivtäten berichten.


 

02.06.2018

(Übung der Kinderfeuerwehr)

Beim heutigen Treffen der Kinderfeuerwehr ging es so langsam an unser "Kerngeschäft": Das FEUER. Ist Feuer grundsätzlich schlecht? Gibt es nur Schadenfeuer und Gefahr? Schnell bekamen wir die Antworten der Kinder geliefert: Nein, Feuer ist nicht grundsätzlich schlecht, denn wir können damit heizen, grillen, licht machen. So weit, so gut! Das nächste mal geht es weiter mit den Fragen

  • Was brennt?
  • Wann brennt es?
  • Wie können wir Löschen?

Wir freuen uns auf das nächste Treffen, welches voraussichtlich am 7. Juli 2018 zur gewohnten Zeit stattfindet.


 

05.05.2018

(Übung Kinderfeuerwehr - Der Notruf 2)

Das Thema "Notruf" hat unsere Kleinsten auch am heutigen Übungstag weiter beschäftigt. Wurde im April noch mit einem Notrufplakat begonnen, konnte es heute fertiggestellt werden. Das Foto kommt noch nach! Danach ging´s wieder ans praktische Üben! Und so konnte dieses Thema nun abgeschlossen werden. Aber es geht weiter - das nächste Mal werden wir in das Thema "Feuer" einsteigen. Wir freuen uns auf unser nächstes Treffen am 2. Juni 2018 zur gewohnten Zeit.


 

07.04.2018

(Übung Kinderfeuerwehr - Der Notruf)

Endlich war es wieder so weit! Der heutige Übungstag stand unter dem Motto "Der Notruf". Nachdem wir unsere Mitglieder VOLLZÄHLIG (freut uns SEHR) begrüßt hatten, ging es gut gelaunt an die Arbeit. Die "5-W-Fragen" wurden erabeitet, wobei sich zeigte, dass sogar die Jüngsten schon sehr viel wissen. Danach wurden die eigenen Hände nachgezeichnet, ausgeschnitten und die 5 Finger mit den Fragen beschriftet und auf ein großes Plakat geklebt, welches unser Feuerwehrhaus jetzt wieder ein Stück bunter macht.

Danach gings ans praktische Üben: Mit der Notrufübungsanlage, die durch Unterstützung der Versicherungskammer Bayern allen Landkreisen zur Verfügung gestellt wurde, setzten die Kinder verschiedene ausgedachte Notrufe an die Leitstelle (in unserem Fall der Kommandant) ab. Es klappte alles sehr gut und nach Meinung der Kinder hätte es ruhig länger dauern dürfen.......

Wir freuen uns auf unser nächstes Treffen am 5. Mai 2018!


 

17.03.2018

(Winterschulung der Führungskräfte)

Im Rahmen der Winterschulung für die Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Weilheim-Schongau am 17.03.2018 wurden dem Kreisfeuerwehrverband durch die Versicherungskammer Bayern zwei Koffer für die Brandschutzerziehung übergeben. Einen davon, in dem sich eine Notrufübungsanlage befindet, haben wir uns für die Vorbereitung der nächsten Gruppenstunde der Kinderfeuerwehr am 7. April 2018 schon ausgeliehen. So können wir an diesem Tag ein wenig in die Fachthemen einsteigen und werden den Bereich "Notruf - und was kommt dann?" behandeln. Wir sind schon sehr neugierig, wie unsere Jüngsten mit diesem Thema umgehen werden!


 

03.03.2018

(1. "Übung" der Kinderfeuerwehr)

Viele unserer Kinder haben schon gefragt "wann ist es denn wieder so weit?". Aber das Warten hatte ein Ende und heute fand die 1. "Übung" unserer Jüngsten statt. Die Betreuer hatten sich einiges einfallen lassen und nach einer kurzen Einführung starteten alle zu einer Schnitzeljagd durchs Feuerwehrgerätehaus. Kleinere Aufgaben waren zu lösen sowie versteckte Sachen zu finden. Nach einer Stärkung war der Vormittag auch schon wieder vorbei. Aber es geht weiter! Am 7. April ist es wieder so weit!


 

09.02.2018

(Pressebericht des Weilheimer Tagblatts zur Gründung der Kinderfeuerwehr)

 

Schon Sechsjährige dürfen zur Feuerwehr

Gruppe in Oberhausen startete, auch sehr zur Freude von Kreisbrandrat Rüdiger Sobotta

Oberhausen – Neue Wege geht die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen mit dem Start ihrer Kinderfeuerwehr. Seit das Bayerischen Feuerwehrgesetz im Juli vergangenen Jahres neu gefasst wurde, ist den Wehren durch eine Herabsetzung der Altersgrenze von bisher zwölf auf jetzt sechs Jahre erlaubt, auch schon jüngere Kinder spielerisch an die Feuerwehraufgaben heranzuführen. Die Kinderfeuerwehr Oberhausen ist die erste ihrer Art auf einem Dorf im Landkreis, in der Stadt Penzberg gibt es bereits eine solche Wehr.

Kreisbrandrat Dr. Rüdiger Sobotta, der bei der Präsentation der angehenden Kinderwehr zugegen war, lobte den neuen Ansatz. „Das gehört zu einer nachhaltigen Nachwuchswerbung dazu“, sagte er über das Projekt, das dem Kommandanten Bernhard Schregle und seinem Stellvertreter Michael Dittel schon länger durch den Kopf ging. Bereits bei der Jahresversammlung der Wehr im März vergangenen Jahres wurde die Idee geboren.

Das neue Gesetz machte dann den Weg zu einer Mitgliederwerbung unter jüngeren Kindern frei. Nach der Erarbeitung eines Konzeptes, der Suche nach geeigneten Betreuern und dem Abstecken eines zeitlichen Rahmens erwies sich der vermeintlich schwierigste Punkt als „äußerst leicht“, so Schregle: nämlich genügend Teilnehmer für die Gruppe zu finden.

Bereits beim „Tag der offenen Tür“ im September 2017 stieß das Angebot unter dem Motto „Feuerwehr selbst erleben“ auf großes Interesse. Nach einer Informationsveranstaltung für die Eltern war der komplette Kurs belegt.

Nun können die Betreuer Anna-Lena und Anton Koll loslegen. Einmal monatlich bringen sie den Kindern für jeweils zwei Stunden Gedankengut der Brandschutzfrüherziehung nahe. Natürlich soll die Wissensvermittlung, worauf im Umgang mit Feuer und Hitze im täglichen Leben zu achten ist, ein wenig spannend aufbereitet werden. Auch der Besuch anderer Institutionen aus dem Helferbereich ist geplant.

„Es freut uns brutal, dass wir das so schnell hingebracht haben“, so Kommandant Schregle. Er betont, dass das Programm im Wesentlichen kostenfrei sowie der rechtliche Rahmen abgesteckt ist und die Kinder versichert sind. Weil auch das Projekt „Kinderfeuerwehr“ Geld kostet, freute sich die Wehr über eine „namhafte Spende“ der heimischen Firma „Anlagenbau Oberland“, die für die nötige Anschubfinanzierung sorgte. Zum Start gab es für die kleinen Feuerwehrler schon einmal jeweils eine Weste, auf deren Rückseite das Wort „Kinderfeuerwehr“ prangt, sowie eine passende Mütze.

Quellenangabe: Weilheimer Tagblatt vom 09.02.2018, Seite 33


 

02.03.2018

(Gründung unserer Kinderfeuerwehr)

Heute war es soweit! Die Gründung unserer Kinderfeuerwehr, übrigens der 1. offiziellen der gemeindlichen Feuerwehr zugeordneten Kinderfeuerwehr im Landkreis, wurde heute gegründet. Nach einer kurzen Begrüßung wurden unsere Kinderfeuerwehrfrauen und -männer natürlich zuallererst mit einer "Schutzkleidung", bestehend aus einer Kinderfeuerwehrweste und einer passenden Mütze, augestattet. Die Beschaffung hierfür wurde durch eine wirklich großzügige Weihnachtsspende der Firma Anlagenbau Oberland GmbH aus Oberhausen möglich. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle nochmals dafür. Damit gut ausgerüstet zogen sie sichtlich stolz mit der Betreuerin Anna-Lena los in den Lehrsaal zu ihrem ersten Treffen. Nach einigen Kennenlern-Spielen haben sie gemeinsam ihre Garderobe gestaltet. Jetzt besitzen Sie ihren eigenen Platz mitten unter uns. Wir freuen uns sehr!

Besonders freut uns aber, dass sich neben dem 1. Bürgermeister Thomas Feistl auch unserer Kreisbrandrat Dr. Rüdiger Sobotta, Kreisbrandmeister Bastian Eiter (Kreisjugendwart) und Bezirkskreisbrandmeister Gerold Grimm diie Zeit genommen haben, unsere "Zwerge" zu begrüßen.

Wir sind alle gespannt, wie sich unsere Kinderfeuerwehr weiter entwickelt und werden natürlich gerne immer wieder berichten.


 

14.01.2018

Der Gründungstermin für unsere Kinderfeuerwehr steht!

Wir freuen uns, am Freitag den 2. Februar 2018 die "Kinderfeuerwehr Oberhausen" mit voraussichtlich 13 Kindern gründen zu können! Auf geht´s, pack ma´s an!


 

Unsere Kinderfeuerwehr - Jetzt ist es bald soweit!

(Gründung am 2. Februar 2018)

 

In der Jahreshauptversammlung am 17. März 2017 wurde als Ausblick in die Zukunft "ganz vorsichtig" die Idee vorgebracht, eine Kinderfeuerwehr zu gründen. Eine Idee, die uns noch eine Weile beschäftigen sollte und innerhalb der Vorstandschaft noch abgestimmt werden musste. Viele Dinge waren hier zu klären, wie z. B. die Suche nach geeigneten Betreuern, das Abstecken des zeitlichen Rahmens oder die Erarbeitung eines Konzepts. Und nicht zuletzt auch die Suche nach interessierten Kindern.....wobei das weniger schwierig sein wird. Hofften wir - und hatten damit Recht!

Am 16. September führten wir einen Tag der offenen Tür unter dem Motto "Feuerwehr selbst erleben" durch. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch gezielt Kinder und Jugendliche auf ihr Interesse mitzumachen angesprochen. Ganz besonders freut uns, dass unsere Abfragen nach dem Interessse zur Gründung einer Kinderfeuerwehr so positiv verlaufen sind. Am 14. Dezember 2017 fand eine Informationsveranstaltung für die Eltern interessierter Kinder statt. Wir denken, dass wir unsere Begeisterung für dieses Projekt gut darstellen konnten und können nun am 2. Februar 2018 die "Kinderfeuerwehr Oberhausen" mit voraussichtlich 13 Kindern gründen. Wir freuen uns SEHR und werden weiterhin über dieses Projekt berichten! Pack ma´s an!


 

 

14. Dezember 2017 - Einladung zur Informationsveranstaltung - Jetzt geht´s los

Bei unserem Schnuppertag "Feuerwehr erleben" am 19. September hatten sich viele Kinder für eine Mitgliedschaft in einer Kinderfeuerwehr interessiert. Nachdem die Nachfrage bei unseren Besuchern insgesamt erfreulich groß war, haben wir uns entschlossen, eine Kinderfeuerwehr zu gründen.

Was macht denn die Kinderfeuerwehr? Welche Veranstaltungen sind geplant? Wie ist unser Kind versichert? Wer ist der oder die Verantwortliche(r)? Wie ist der zeitliche Rahmen? All diese Fragen wollen wir mit Ihnen klären und dabei auch die endgültige Zahl der Kinder ermitteln.

Die FF Oberhausen lädt alle Interessierten Eltern von Kindern im Alter von 7-10 Jahren recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Diejenigen Eltern, die sich bereits in unsere Interessenlisten eingetragen haben, erhalten zu dieser Veranstaltung in den nächsten Tagen eine persönliche Einladung.


 



Sie bzw. Ihr Kind hat Interesse an der Mitgliedschaft in der Kinderfeuerwehr? Dann einfach melden! Wir freuen uns auf Sie. Unter KONTAKT finden Sie die jeweiligen Ansprechpartner.
 



Der Aufnahmeantrag für eine Mitgliedschaft in der Kinderfeuerwehr ist im Downloadbereich zu finden.


 

 

 

 

 

 

Hier geht´s zur Seite unserer Jugendfeuerwehr!